Nucleon4 – Technische Daten

Banner_Beschreibung_150 Banner_Techn_Daten_150 Banner_Farben_150 Banner_Download_150 Banner_Testberichte_150

 

Technische Daten

 

Bezeichnung /

Größe

Nucleon4

18

Nucleon4

20

Nucleon4

22

Nucleon4

24

Nucleon4

26

Nucleon4

28

Zertifikat i.V. i.V. i.V. i.V. i.V. i.V.
Zellen 60 60 60 60 60 60
Fläche (m²) 18,00 20,00 22,00 24,00 26,00 28,00
Fläche projiziert (m²) 15,29 16,99 18,68 20,38 22,08 23,78
Spannweite ausgelegt 10,04 10,58 11,10 11,59 12,07 12,52
Spannweite projiziert 7,93 8,36 8,77 9,15 9,53 9,89
Streckung ausgel./projizi. 5,60 / 4,11
Geschwindigkeit (km/h) min 28; trim 42-53; max 67 (+/-3)
Max. Profiltiefe (mm) 2210 2330 2443 2552 2656 2756
Max. Profilhöhe (mm) 525 581 610 637 663 688
Leinenlänge (inkl. Tragegurt) (m) 6,02 6,35 6,66 6,96 7,24 7,52
Gesamtleinenlänge (m) 272,90 288,30 302,95 316,95 330,37 343,29
Startgewicht (kg), DGAC 70-100** 80-110** 90-120** 100-130** 105-140** 115-150**
Maximales Startgewicht für Erfahrene*** 110*** 125*** 135*** 150*** 160*** 175***
Schirmgewicht (kg) 5,13 5,51 5,82 6,63
Leinen Edelrid A-8000U: 050; 090 / Technora: 090; 140; 190; 280; 340 / Dyneema: 350
Tuch Porcher Classic 38 g/m², Dominico tex 34 g/m², Porcher Sport Hard 40 g/m², SR Scrim, SR Laminate 180 g/m²

 

* Die Geschwindigkeitsangaben beziehen sich auf den Nucleon4 – 22 bei einem mittleren Startgewicht. Diese Geschwindigkeiten können um +/- 3 km/h variieren – in Abhängigkeit von Schirmgröße, Startgewicht und weiteren Faktoren wie Luftdruck und Temperatur.

** Die Schirmgröße sollte so gewählt werden, dass du dich im mittleren Gewichtsbereiches befindest. Ein geringeres Startgewicht kann in Betracht gezogen werden bei Fußstarts, beim Fliegen in ruhigen Bedingungen oder zum ökonomischeren Fliegen. Erfahrenere Piloten, die höhere Geschwindigkeiten erreichen wollen,  dynamischer fliegen und bei anspruchsvolleren Bedingungen unterwegs sein möchten, sollten darüber nachdenken im oberen Gewichtsbereich zu fliegen.

*** Beachte – Ein Überladen des Schirms kann zu deutlichen Änderungen seines Flugverhaltens führen. Je größer die Anhängelast, desto höhere Anforderungen bestehen an den Piloten und desto aufmerksamer muss er sein.